St. Moritz einfach

St. Moritz einfach - Erinnerungen ans Champagner-Klima


St. Moritz einfach. Erinnerungen ans Champagner-Klima
Der letzte Kurdirektor bilanziert:
„Es gibt nichts, was es in St. Moritz nicht gibt!“

Öffnet externen Link in neuem FensterSomedia Buchverlag
224 Seiten inkl. 16 Seiten farbige Abbildungen
Format 21 x 14 cm
Hardcover, Fadenheftung
Schutzumschlag
2., aktualisierte Auflage, Sept. 2016
ISBN: 978-3-906064-30-7

Verkaufspreis: 29.00 CHF, 21.80 €
Im Buchhandel erhältlich.
Öffnet externen Link in neuem FensterOnline-Bestellung 

Öffnet externen Link in neuem FensterNEU: Jetzt auch als eBook!

 

Lesung und Vortrag mit Alphorn:
Öffnet externen Link in neuem FensterFreitag, 4. November 2016, Multimediafestival BergBuchBrig in Brig-Glis


Leitet Herunterladen der Datei einPresse-Information, Juli 2016 (pdf download)


Öffnet externen Link in neuem FensterBlick ins Buch und Leseprobe

Öffnet externen Link in neuem FensterRadio-Interview SRF

 

Rechtzeitig zu den 5. FIS Alpinen Ski-Weltmeisterschaften in St. Moritz im Winter 2016/17 erscheint das Buch „St .Moritz einfach – Erinnerungen ans Champagner-Klima“ als eBook (Juli 2016) und in aktualisierter und erweiterter 2. Auflage (September 2016). Darin thematisiert der ehemalige Kurdirektor nicht nur die St. Moritzer Ski-Weltmeisterschaften, sondern auch die Konzerte mit 400 Alphornbläsern im Herbst 2015 in Mailand.

Hans Peter Danuser hat St. Moritz und dessen Marke während drei Jahrzehnten geprägt und an vorderster Front für sie gekämpft. Auch als Alphornbläser. „Sein“ Ensemble Engiadina St. Moritz hat in den vergangenen 25 Jahren gegen 2500 Konzertauftritte bestritten – auch ausserhalb Graubündens, oft sogar in Übersee.
Das handliche Buch umfasst gut 200 Seiten und zeigt zum Teil unveröffentlichte Bilder. Der Hauptteil besteht aus 30 Geschichten über Danusers 30 Direktionsjahren von 1978 bis 2008 unter anderem über Heidiland, Glacier Express, Polo auf Schnee, Alphornreisen, Marke St. Moritz, Prominenz und Schickimicki, Piz Matratz und Gourmet Festival.

Danuser erzählt aber auch über sein Leben zuvor und danach, seine Wahl und Ablösung sowie viele weitere Episoden vor und hinter den Kulissen. St. Moritz ist für ihn eine „Extravaganz der Kulturgeschichte“, das Engadin der „Festsaal der Alpen auf dem Dach Europas“ mit prickelndem Champagner-Klima und 322 Sonnentagen im Jahr.

Presse-Stimmen

"Hans Peter Danuser war von 1978 bis 2008 im Amt und kann auf eine lange Reihe von Erfolgen zurückblicken. Von diesen und den oft überraschenden Hintergründen dieser Ereignisse handelt das Buch. Beim Lesen wird deutlich, dass Danusers Einfluss sich bis heute in etlichen Bereichen des touristischen Alltags von St. Moritz widerspiegelt. Der Erzählstil bleibt dabei ungezwungen, gespickt mit heiteren Anekdoten und hintergründigen Episoden."
Liwia Weible, Engadiner Post, 11. 10. 2016

 

"30 Jahre lang war Hans Peter Danuser Domteuer des illustren Jetsetzirkus St. Moritz in den Schweizer Alpen. Aus seinen Erfahrungen als Kurdirektor im Oberengadin (1978 - 2008) ist das Buch entstanden. Bei Wein und Schweizer Käse feierte der Kurdirektor seine Buchpräsentation und gab dazu (mitten in München) ein Ständchen auf dem Alphorn." Marie Waldburg, Bunte, 5. 3. 2015


"Auf anschauliche Weise schildert er in seinem Buch vor allem die prägenden Rollen der drei letzten Kurdirektoren bis ins Zeitalter des knallharten Wettbewerbs. dabei erfährt man viel über Marketing-Strategien, die Bedeutung von Markenbildung und Innovationsfähigkeit."
Urs von Schroeder, Swissair News, Februar Nr. 1 / 2015

"Vater des modernen Tourismusmartkings" Nathalie de Regt, Switzerlands Meeting Industry Magazine MICE, Februar/März 2015

"Die helvetische Spezies Kurdirektor ist ausgestorben. Hans Peter Danuser in St. Moritz war der letzte. Musste er gehen, weil er zu erfolgreich war? jetzt schaut er zurück - und nach vorn, spricht Klartext, aber ohne Zorn. Und das Alphorn, zeitlebens sein Markenzeichen, macht er nun gleich zum Betruf-Trichter für das ganze Schweizerland." Heini Hofmann, Landpost Nr. 3, 17. 1. 2015

"Wenn einer etwas zu erzählen hat, ist es Hans Peter Danuser, der letzte Kurdirektor von St. Moritz. Die seit 1963 in 80 Bundesordnern gesammelten Notizen, Dokumente, Tagebücher und Fotoaufnahmen sollten einmal zusammengefasst werden. Frisch und authentisch präsentiert sich sein Buch. ... Das durch "QR-Codes" bereicherte Buch mit zum Teil unveröffentlichten Bildern - Unterhaltung pur!"

Snowtimes. Das Wintermagazin 2015

"Niemand hat St. Moritz in den letzten 30 Jahren so sehr geprägt wie der ehemalige St. Moritzer Kurdirektor Hans Peter Danuser."
Essential Guide St. Moritz, 2014/15

"Der Hauptteil besteht aus 30 Geschichten über seine 30 Direktionsjahre von 1978 bis 2008, unter anderem über Heidland und Polo auf Schnee, Alphornreisen und Schickimicki, Glacier Express und Gourmet Festival, Top of the World und auch Flops. Danuser erzählt aber ebenfalls über sein Leben zuvor und danach, über seine sonnige Wahl zum Kurdirektor und die schattige Ablösung." 
Daniel Anker, Bärgfründa, 25. November 2014


"In "St. Moritz einfach - Erinnerungen ans Champagner-Klima" hat Danuser seine Begegnungen mit den Berühmten und Berüchtigten, den Schönen und dem weniger Schönen beschrieben. Dank der QR-Codes im Buch können unter anderem Filme und Fotos via Handy abgerufen werden."
Franz Bamert, Coopzeitung, 2. Dezember 2014

"Nehmen Sie dieses Buch nur in die Finger, wenn Sie anschliessend ein paar Stunden nichts Wichtigeres zu tun haben, als zu lesen. Denn der ehemaliger Kurdirektor von St. Moritz - man nannte ihn auch "Mister St. Moritz" - versteht es vorzüglich, seine Leser sofort "hineinzuziehen. ... Mit Sicherheit kann ich sagen, dass sich die 224 Seiten "St. Moritz einfach" flüssig und angenehm lesen. Und ist man am Ende der einen Geschichte angelangt, will man unbedingt auch die nächste kennenlernen... Das ist die beste Motivation." Travel Experience, 17. November 2014

 

"Ein süffiges und erfreuliches Lesevergnügen voller Anekdoten, aber auch mit dem informativen Blick hinter die Kulissen des mondänen Kurortes." Andrin Schütz, Graubünden Magazin Winter 2014/15


"Speziell sind die im Buch enthaltenen "Quick Response Codes", die es dem Leser ermöglichen, sich über den Text hinaus zusätzliches Print-, Audio- und Filmmaterial einzuverleiben. Auch im Bereich der Medienkonvergenz scheint Danuser mit seinem Buch einen Schritt voraus zu sein." Flavio Bundi, Bündner Tagblatt, 13. November 2014

 

"St. Moritz einfach" könnte eine Abrechnung mit jenen sein, die ihn als Kurdirektor abesetzt haben. herausgekommen ist aber ein süffiges Werk über zwei Diven, die lange zusammengehörten." Pierina Hassler, Die Südostschweiz, 13. November 2014

"Die Spezies Kurdirektor ist ausgestorben. Hans Peter Danuser in St. Moritz war der letzte. Jetzt schaut er zurück - und nach vorn, spricht Klartext, aber ohne Zorn."
Heini Hofmann, Engadiner Post, 13. November 2014

"Erinnerungen ans Champagner-Klima" titel das Buch weiter, der Name war und ist für den Markenprofi noch immer Programm: "Das ist nicht bloss ein Getränk, sondern eine Lebensart." Blick, 13. November 2014

Resonanzen

"Die Lektüre war erfrischend, interessant, amüsant, aber auch zum Nachdenken anregend." Christine Kopp, Muri und Pasturo/I

"Ich habe Ihr Buch mit Hochgenuss gelesen. Ein wahrer Fundus von Ideen, Höhenflügen und Enttäuschungen." Kurt Zingre, Flims

"Das Buch ist einfach spitze! Ich bin non-stop mit auf die Reise und habe die vielen Jahre sozusagen an einem einzigen Sonntag-Nachmittag miterlebt. Sehr spannend und unterhaltsam." Romie Belz, Grüsch

"Eine informative und unterhaltsame Lektüre - hervorragend geschrieben!"
Hansruedi Müller, Professor für Tourismus, Universität Bern

 

"Am meisten beeindruckt habe mich Deine Darlegungen über das Branding von "St. Moritz" und insbesondere über den reichten Markenschutz beim IGE. Eine Meisterleistung!"
Michael Mike Dreher, Rechts- und Wirtschaftskonsulent, Ex-Nationalrat, Zollikon

 

"Ich möchte Dir mein Kompliment und meine höchste Achtung vor Deiner Lebensgeschichte aussprechen. Zum Buch fallen mir Eigenschaften ein wie: ehrlich, packend, leidenschaftlich, authentische, frisch, einfühlend, amüsant und doch auch ernst, fröhlich und doch teilweise traurig. Die Zeilen sind durchwegs von einer starken Bodenhaftung geprägt." Margrit Bärtsch, Chur

"65 Millionen Jahre nach dem schellen Verschwinden der Dinosaurier geht es auch den herzlichen, netzwerkenden, positiv-schlitzohrigen Tourismus Dinosauriern an den Kragen. Habe mit Vergnügen Dein Büchlein gelesen. Riesenkompliment. St. Moritz einfach Pflichtlektüre aller heutigen Schreibtisch-Touristiker sein."
Matthias Kurt, Murten 

"Herzliche Gratulation zu Ihrem Buch. Wirklich einzigartig, was Sie alles geleistet haben." Reto Geeser

"Ich habe gerade Ihr Buch fertig gelesen und wollte Ihnen einfach mitteilen, dass es informativ war und einfach Spass gemacht hat." Thomas Baumgartner

"Als Fachvorstand und Lehrer der Tourismusschule Villa Blanka in Tirol erwähne ich immer ihre beispielhafte, umfangreiche und wichtige Arbeit als langjähriger Kurdirektor im Aufbau der Marke St. Moritz. Begeistert lese ich gerade ihr Buch. Auch der Film "Berg und Geist", mit den von ihnen formulierten Wertehaltungen hat Schülerinnen und Schüler sehr beeindruck und gefangen."
Wolfgang Mucher, Tourismusschulen Villa Blanka, Innsbruck

"Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen, nahezu gefressen! Und dann war es mir schlecht und ich hatte auch "Muskelkater" allein vom puren lesen der Anstrengungen - obwohl man ja nur einen kleinen, konzentrierten Eindruck von der unglaublichen Anstrengung und dem Arbeitseinsatz erfährt, den Du in den 30 Jahren als Kurdirektor - besser: globaler Diplomat eines winzigen 5000 Seelen Dorfes geleistet hast." Frieder Knittel, Konstanz

"Ja, es ist mehr als ein Buch mit Erinnerungen, es ist ein Lehrbuch, wie man Marke macht, Marke mit Charakter und Persönlichkeit und einem einzigartigen Lebensraum. Hans Peter, du solltest noch lange Lehrmeister an der ETH bleiben, deine Studenten können etwas lernen, was in keinem der heutigen Marketing Lehrbücher steht."
Franz Maximilian Schmid-Preissler, Gmund am Tegernsee

"Eine prima Lektüre, amüsiere mich köstlich."
Manuel Staub, Ex-Hotelleriesuisse, Malaysia

"Das Buch müsste zur Pflichtlektüre für jede Touristikerausbildung erklärt werden. Ihre Leidenschaft könnte ansteckend wirken." Jost Falett, Bever

"St. Moritz ohne Kurdirektor Danuser ist wie 19.30 Uhr ohne Tagesschau!"
Hugo Ivo Rütimann, Samedan

"Ich habe Dein Buch "St. Moritz einfach" mit grossem Interesse und Freude gelesen - spannend, interessant und informativ." Riet Grass, Grass Consulting, Pontresina

"Mit grossem Interesse lese ich gerade Ihr Buch. Es ist wirklich toll gelungen, auch die Idee mit den QR Codes, eine geschickte Kombination habe ich in Büchern noch nicht gesehen. Danke." Stefan Seidl, Arbeitskreis Tourismusgeschichte Bayern

 

"Was Du alles für St. Moritz angepackt und auch erreicht hast, Chapeau! Auf die Idee mit den "Quick Response Codes (QR)"im Buch muss man erst kommen. Ich stelle fest, dass die Beiträge wirklich aufs Beste die Lektüre ergänzen."
Mario Domenico Fanconi, Thusis


"Ich habe den Inhalt Ihres Buches verschlungen. Man hört soviel und hat nicht oft die Gelegenheit, hinter die Kulissen zu sehen. Das Buch liest sich fliessend, sehr verständlich und macht immer wieder neugierig auf das nächste Kapitel. ... Mein Kompliment!" Edith Caratsch, S-chanf

"Gratuliere. Kompliment. Als ehemaliger Militär habe ich mich auch über die Beiträge zu deinem Militärdienst sehr gefreut." Fritz Stüssi

"Ich habe den ganzen ersten Teil des Buches buchstäblich verschlungen. Kapitel für Kapitel, obwohl ich vorhatte nur ein einziges zu lesen. Zuallererst möchte ich Dir zu diesem Werk gratulieren und Dir danken, dass Du es geschrieben hast." Silvio Lareida, St. Moritz

"Ich habe Dein Buch fast in einem Zug gelesen, und ich bin begeistert! Es ist ausgezeichnet geschrieben. Der nicht ganz einfache Mix von persönlichen Geschichten und grundsätzlichen Überlegungen ist sehr gut gelungen. Du kommst mit all Deinen Ecken und Kanten authentisch beim Leser an." Andrea Hämmerle, Pratval

"Es hat dich geben müssen, und zwar genau in diesem 30 Jahren, wo das Weltdorf wirklich zu pulsieren begann und Brennpunkt von sprudelnden Ideen wurde. Das beste Beispiel ist gerade die GranTour, die ja anders hätte kommen sollen: aber dafür lässt der ewige Danuser 500 Alphörner in Mailand erklingen! Nichts für die Kleindenker." Peter Richardson, Portland/Oregon, USA

"Die Geschichten sind spannend und Dein Einsatz für die Marke St. Moritz beeindruckend." Walter Vollenweider, Rüschlikon


"Es war wirklich eine Freude. Wir sollten uns eigentlich öfters treffen."

Samih Sawiris, Andermatt

"Very proud to have contributed a little bit to the publishing of this book. Hans Peter Danuser, for 30 years director of the St. Moritz Tourist Board, is a legend. One of the most remarkable men in branding we ever had in Switzerland. And a fantastic networker and storyteller." Fabrizio D'Aloisio, St. Moritz

"Vielen Dank für Deinen grossen Einsatz für St. Moritz und das Engadin. Das Buch ist toll geschrieben und durchaus auch lehrreich für die "Macher von morgen" (und heute)" Martin Candrian, Zürich

"Es ist Dir mustergültig gelungen, die Situation über St. Moritz in den vergangenen Jahrzehnten zu analysieren. Als Unternehmer hat es mich besonders gefreut, deinen Ausführungen zu entnehmen, dass damals mit relativ wenig finanziellem Aufwand Grosses geleistet wurde." Renato Testa, St. Moritz

"Ich bin ein "Wenigleser", aber trotzdem habe ich in nur einer Nacht das Buch fertig gelesen. Ich gratuliere Hans Peter ganz herzlich zu diesem einmaligen "Werk" und ich bin überzeugt, dass er damit vielen eine grosse Freude bereitet hat."
Peter Conrad, Davos

"Ich habe Dein Buch in einem Atem-Zug gelesen. Viele Deiner Anekdoten sind mir noch frisch in Erinnerung aus meinen Jahren im Kurverein."
Claudio Duschletta, S-chanf


"Ausgezeichnet geschrieben, sehr unterhaltend mit vielen lustigen Stories",
Ernesto Kellenberger, St. Moritz

"Ein Buch für Heimwehbündner und Engadiner Marathonläufer",
Richi Holzer, Madiswil