Alphornkonzert am Piz Bernina / 2017

Anlässlich des 25. Geburtstags unseres „Alphorn-Ensemble Engiadina St. Moritz“ entstand die Idee auf dem Piz Bernina ein Alphornkonzert zu geben.  

 

21. September 2017: ein wolkenloser Tag – nach drei Wochen teils winterlichem Herbstwetter. Piz Palü, Piz Bernina, die Gletscher, das ganze Massiv präsentierten sich im reinsten Weiss des Neuschnees! 

 

Unsere musikalische Expedition: fünf Alphornspieler mit sechs Bergführern und Fotografen. 

 

Der Spallagrat war weiss überzuckert, der Schnee verharstet, die Bise aus Nordost steif und böig. Die Pontresiner Bergführer sorgten für Tempo und stiegen über den vereisten Fels zum Grat auf. Der Wind wurde immer stärker.
Entlang dem Grat zum Hauptgipfel hatte sich so viel Treibschnee angesetzt, dass die Schneebrettgefahr augenfällig war. Der aufbrausende Wind verunmöglichte ein Auspacken unserer leichten Carbon-Alphörner. Wir beschlossen, umzukehren und das Konzert an einem windgeschützten Ort unterhalb des Grats zu geben. 

 

Auf einer perfekten Kuppe oberhalb der Marco-e -osa-Hütte packten wir unsere Hörner aus.

 

Möglich gemacht hat das ganze Experiment er neue CEO der Tourismusorganisation Engadin St. Moritz, Gerhard Walter.